3. Stadtparkbote Juni 2022

Verehrte Mitglieder, liebe Stadtparkfreundinnen und Freunde,

es sind schon wieder einige Tage ins Land oder auch in den Stadtpark gegangenen und ich möchte Ihnen gerne über die Geschehnisse der letzten Wochen berichten

Vor allem, möchte ich Sie über die, am 12. Mai, stattgefundene Mitgliederver­sammlung informieren. Zu mindesten diejenigen, die keinen „Gießener Anzeiger“ haben. Der berichtete ja, ausführlich, über unsere Mitgliederver­sammlung.

Erfreulicherweise haben über 35 Mitglieder an der Hauptversammlung teilgenommen. Auch ein deutliches Zeichen für die Wertschätzung der Vorstandsarbeit innerhalb des Fördervereins. Von allen Vorstandsmitgliedern „Herzlichen Dank“.

Schatzmeister Wolfgang Keil legte der Versammlung den Kassenbericht 2021 vor, der wiederum eine erfreuliche Finanzsituation des Fördervereins darstellt.

Die beiden Kassenprüfer Herr Dr. Reinhard Kaufmann und Herr Marco Fuhr attestier­ten dem Schatzmeister eine in allen Punkten einwandfreie Kassenführung.

Ich bedankte mich bei den Kassenprüfern sowie beim Schatzmeister für ihre ehren­amtliche Arbeit im abgelaufenen Jahr.

Gleichzeitig hatte ich die große Ehre, Herrn Dr. Reinhard Kaufmann, für seine 10 Jahre lange Tätigkeit als Kassenprüfer zu danken und ihn aus diesem Amt zu verab­schieden. Dr. Kaufmann bat um Verständnis, dass er aus Altersgründen, für dieses Amt nicht wieder zu Verfügung stehen möchte.

Herr Marco Fuhr wurde als Kassenprüfer für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Als neuer Kassenprüfer wurde von der Versammlung Herr Frank Walter Schmidt, lang­jähriger Stadtverordnetenvorsteher im Gießener Stadtparlament, gewählt.

Auch wenn jetzt, Ende Mai, die Eisheiligen nochmal Einzug bei uns halten, bereitet man sich auf allen Gehwegen, Wiesen, Beete, Wasserflächen sowie bei unzähligen Teichenten auf die kommenden, hoffentlich Coronafreien Sommermonate vor.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartenamtes sind mit Bepflanzungen, Beete anlegen, Rasenmähen aber auch mit dem unerfreulichen, ständigen Ein­sammeln von Müllresten, die neben den Mülleimern liegen, beschäftigt.

 An Aktivitäten ist für dieses Jahr unter anderem wieder der

 

Weltkindertag am 17. September vorgesehen.

Ein wunderschönes Erlebnis war die öffentliche Taufe von 40 jungen Menschen, die bei einer gemeinsamen Tauffeier, die das evangelische Dekanat am Sonntag den 22. Mai, bei herrlichem Wetter, im Stadtpark ausrichtete, getauft wurden.

Für alle Kunstliebhaber findet am 17.Juli die Neuauflage von „Kunst im Park“ statt.

Bereits vor 3 Jahren, anlässlich des Jubiläumsfest „5 Jahre Landesgartenschau“ sowie „10 Jahre Förderverein Garten-Stadt Gießen e.V“., waren die Künstlerinnen und Künstler Gast auf den Grünflächen des Stadtparks Wieseckaue

Wir hoffen alle, dass es im Sommer 2023 wieder heißt,

Fluss mit Flair Gießen 2022

Plakat von Fluss mit Flair Gießen 2022

„Fluss mit Flair“ am Wieseck-Ufer (klick zum Flyer).

Unter Punkt Verschiedenes berichtetet Frau Stadträtin, Gerda Weigel-Greilich, über Erneuerungsmaßnahmen am Schwanenteich, der in den letzten Jahren, trotz ständig kleinerer Hilfsmaßnahmen, an Wasser verliert, und somit vor einer größeren, aufwen­digen Rettungsmaßnahme steht. Die Großbaustelle heißt „Dammerneuerung“

Hoffen wir, dass das bereits vor 10 Jahren geplante Projekt in Angriff genommen werden kann.

Der Schwanenteich ist nicht nur ein wichtiger Teil des Stadtparks Wieseckaue, er ist das Erholungs-Herzstück für viele Bürgerinnen und Bürgern nicht nur aus unserer schönen Stadt Gießen.

Wie immer, auf einem gesonderten Blatt, einen fotographischen Streifzug durch den lebendigen Stadtpark Wieseckaue

Besondere Beachtung sollten die 3 letzten Fotos bei Ihnen finden. Die Fotos wurden von Reinhard Schneider, einem Familienmitglied vom ehem. gleichnamigen Bauunternehmen Ludwig Schneider aus Heuchelheim, zur Verfügung gestellt.

1936 wurde der Schwanenteich von Arbeitern der Firma Ludwig Schneider ausgehoben und angelegt.

Vielleicht gelingt es den Vorstand, die Mitglieder in diesem Sommer, zu einem kleinen Stadtparkbummel, bei anschließendem Kaffee und Kuchen, in den Park einzuladen.     

Hoffen wir das Beste.

In diesem Sinne, bleiben Sie bitte alle behütet und gesund

Herzlichst Ihr

Axel Pfeffer

1.Vorsitzender

SIE MÖCHTEN MEHR VOM STADTPARKBOTEN LESEN?

Stadtparkbote 04/22

Stadtparkbote 03/22

Stadtparkbote 02/22