Stadtparkbote 4/2020

An die verehrten Mitglieder des Fördervereins „Garten-Stadt Gießen e.V.“

Sehr geehrte Mitglieder,

ja, sie hätten eigentlich unter normalen Umständen schon längst im Besitz Ihrer Einladung zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2020 sein müssen. Und nein, wir haben Sie nicht vergessen.

Vielmehr laufen oder liefen alle Vorbereitungen auf Hochtouren. Wie in vielen andren Bereichen unseres Lebens, so mussten auch wir uns den widrigen Umständen einer Pandemie beugen.

Wir werden Sie, sobald sich die allgemeine Lage normalisiert, rechtzeitig über den neuen Termin der Jahreshauptversammlung 2020 informieren.

Bei ständig steigenden Infektionszahlen muss die Gesundheit eines jeden Einzelnen im Mittelpunkt unseres Geschehens stehen. In so schwierigen Zeiten ist die Jahreshaupt­versammlung des Fördervereins Garten-Stadt Gießen die herrlichste Nebensache der Welt. Der Vorstand hofft auf Ihr Verständnis.

Gerade in diesem, für uns Bürger so anstrengenden Jahr, hatte der Stadtpark eine be­sonders belebende Funktion.

Bewegung im Freien, frische Luft, Sauerstoff, die wichtigsten Punkte gegen das Corona-Virus. Wenn wir dann noch den vorgegebenen Mindestabstand auf all unseren Spazier­gängen durch den frühlingshaften, sommerlichen oder auch herbstlichen Stadtpark zu unseren Mitmenschen einhalten, machen wir all den vielen Ärztinnen und Ärzten, Mitar­beiterinnen und Mitarbeitern in den Krankenhäusern, Pflegeheimen und anderen Einrich­tungen die Arbeit und das Leben etwas leichter.

Haben Sie liebe Mitglieder also noch etwas Geduld. Wir werden die Jahreshauptver­sammlung mit all den vorgegebenen, satzungsmäßigen Punkten nachholen.

 Im Anhang finden Sie meinen Jahresbericht 2019, den ich Ihnen gemäß der Satzung an der Jahreshauptversammlung hätte vortragen müssen.

Wohlwissend, dass viele von Ihnen eine andere Zeitmessung haben, und sich eventuell gar nicht mehr an das was vor gut ein halb/zwei Jahren passiert ist, erinnern, entsprechen wir mit diesem Vorgehen den Paragraphen unserer Satzung.

Denn eigentlich wäre doch für Sie alle, interessanter, wie, wo und was z. B. das Garten­amt in diesem Jahr an gärtnerischer und sonstiger Arbeit im Stadtpark bewirkt hat. Von der Frühlingsbepflanzung, der Pflege der riesigen Rasenflächen, der Montage von neuen Sitzbänken usw., usw.

Welche Maßnahmen hat der Vorstand in diesem ergriffen, um den Stadtpark für uns Bürgerinnen und Bürger lebens- und liebenswerter zu gestalten?

Das alles erfahren Sie dann Ende des nächsten Jahres. Der Vorstand arbeitet daran, diese satzungsmäßigen Terminvorgaben zu ändern, damit wir alle, wie es so schön heißt, immer auf dem neuesten Stand sind.

Liebe Mitglieder,

nach meiner Wahl im Herbst 2019 zu ihrem 1. Vorsitzenden, hatte ich Ihnen angekündigt, Sie im Laufe des Jahres durch den Stadtpark-Boten einigermaßen auf dem neuesten Stand zu halten. Dies ist nun mein 4. Stadtpark-Bote im Jahr 2020 und somit der letzte für dieses Jahr.

Zusammenfassend darf ich feststellen, auch wenn wir in diesem Jahr bedingt durch die Corona-Krise alle Veranstaltungen absagen mussten, hat der Stadtpark an Attraktivität, an Freizeitunterhaltung für Jung und Alt, an ständiger, positiver Zustimmung in der Bevölke­rung weiter zugenommen.

Die von den Politikern häufig geforderte Nachhaltigkeit der Landesgartenschau 2014 ist überall zu sehen und zu spüren.

Halten wir uns an den vielleicht rettenden Strohhalm, der zaghaften Ankündigung eines Impfstoffs, für das kommende Jahr, in der Hoffnung, dass wir diese schreckliche Krankheit besiegen.

Mit herzlichem Dank an meine Stellvertreter Frau Gerda Weigel-Greilich, Herrn Ludwig Wiemer sowie meinen Schatzmeister Herrn Wolfgang Keil.

Außerdem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartenamtes unter der Führung ihres Amtsleiters Herrn Thomas Röhmel.

Grüße ich Sie, liebe Mitglieder,

verbunden mit guten Wünschen auf ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit für das Jahr 2021, sowie der Bitte, dass Sie alle behütet und gesund bleiben.

 

Herzlichst

Ihr

Axel Pfeffer

1.Vorsitzender

Löberstraße 19a
35390 Gießen

0641-97 17 077
0171-992 76 74

E-Mail: apfeffer@t-online.de

SIE MÖCHTEN MEHR VOM STADTPARKBOTEN LESEN?

Stadtparkbote 3/2021

Stadtparkbote 2/2021

Stadtparkbote 1/2021

Stadtparkbote 4/2020

Stadtparkbote 3/2020

Stadtparkbote 2/2020

Stadtparkbote 1/2020